• www.pferdeladen.eu ❤️ Fahr- und Reitsport von Mini Shetty - Maxi Kaltblut
  • 02338 873067
  • 01577 9041665
  • Lagerverkauf nach Vereinbarung
  • www.pferdeladen.eu ❤️ Fahr- und Reitsport von Mini Shetty - Maxi Kaltblut
  • 02338 873067
  • 01577 9041665
  • Lagerverkauf nach Vereinbarung

Kappzaum Miniline

24,95 €

(1 Stück = 24,95 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

Kappzaum Miniline

  • aus Leder
  • individuell verstellbar am Genick-, Ganaschen- und Nasenriemen
  • Edelstahlbeschläge
  • ohne Kappzaumeisen auf dem Nasenband aber sehr stabil vernäht

Farbe: schwarz

Größe: Shetty, Pony

Tipps bei schwierigem Exterieur

Pferde mit Gebäudefehlern – wie ein hochangesetzter Hals, Senkrücken oder enge Ganaschen – haben oftmals ebenfalls Mühe, sich über den Rücken an die Hand zu dehnen. Diese Hilfszügel können helfen.

Andere verkriechen sich hinter dem Zügel. Sibylle Wiemer, FN-Reitlehrerin und Ehrenmitglied der Schule der Légèreté: „Helfen kann ein Chambon, das eine extreme Dehnung fordert.“ Und feste Muskeln lockern kann.

Das Prinzip: Vom Sattelgurt führt eine Lederschlaufe zwischen den Vorderbeinen zu einem nicht-elastischen Seil. Dessen Enden werden an beiden Seiten durch den Ring des Genickstücks geführt, am Kopf herunter zum Trensenring gezogen und dort eingehakt. Der Vorteil: „Pferde merken damit sofort, dass der Druck im Maul und im Genick nachlässt, sobald sie den Hals fallenlassen“, so Sabine Ellinger. „Pferde, die sich einrollen, können die Nase vornehmen, was sie bei anderen Hilfszügeln wie dem Ausbinder nicht können.“ Sibylle Wiemer ergänzt: „Gleichzeitig kann das Pferd seinen Hals weiterhin als Balancierstange verwenden und natürliche Nickbewegungen mit dem Kopf ausführen.“

Worauf Sie dabei achten sollten: „Nicht das Pferd einfach laufen lassen, sondern von hinten aktiv mittreiben. Fordern Sie viele Übergänge, und lassen Sie das Pferd nicht zu tief kommen“, betont Wiemer. Ein Tipp von Sabine Ellinger: „Das Pferd im Roundpen arbeiten, damit es eine seitliche Begrenzung hat. Und mit Kappzaum longieren, damit die Longe nicht im Gebiss eingehängt werden muss.“ Quelle Cavallo